· 

Glanzvoller Abschluss des GenussMeilen-Turniers

Heuer fand das GenussMeilen-Turnier zum fünften Mal statt, auch wenn die namensgebende GenussMeile dem Virus zum Opfer fiel und durch den Genuss-Herbst, eine Art dezentralisiertes Pendant,  ersetzt werden musste. Trotz der für Schachsportveranstaltungen geltenden, strengen Corona-Auflagen ist ein erfolgreiches Turnier im Pfaffstättner Gemeindesaal über die Bühne gegangen. 70 Schachspieler kreuzten unter der bewährten Leitung von IS Margit Almert die Klingen am Schachbrett.

Jüngster und ältester Teilnehmer bzw. Finisher: Mario Rella aus Gloggnitz und Hans Reisner aus Oberösterreich erhalten die besonderen Glückwünsche der Funktionäre.

 

Als amtierender österreichischer Staatsmeister bei den Damen war der veranstaltende SK Baden besonders erfreut über die steigende Teilnahme von  Schachspielerinnen.

 

Tatsächlich fehlten dann zwar einige bei der Siegerehrung, aber die vorgesehenen Damenpreise in Form von Wein vom Weingut Robert Strasser konnten natürlich trotzdem unter das Schachvolk gebracht werden.

 

Ein besonderer Dank gilt dem Wiener Damen-Kaffeehaus-Klub "Frau Schach", der wie jedes Jahr mit einer starken Delegation vertreten war. Ad multos annos!

Der SK Baden bedankt sich bei der Marktgemeinde Pfaffstätten für den schönen Saal sowie bei unseren Sponsoren Roman Schützl/Weingut "Zum Goaßbuam", ASVÖ Niederösterreich, Sparkassse Baden und Weingut Robert Strasser.

 

Das Stockerl im A-Turnier entsprach der Setzliste. Es siegte souverän FM Marco Dietmayer-Kräutler, der in der 3. Runde ein heikles Königsgambit überlebte/remisierte, mit 4,5 aus 5. Zweiter und NÖ-ASVÖ-Meister wurde der sympathische Thomas Bauer (der Königsgambit-Spieler). Dritter wurde der U14-Spieler Leopold Franziskus Wagner, der nach schlechtem Start noch mächtig aufholte.

 

 

Klubmeister des SK Advisory Invest Baden wurde als bester Badener Spieler im A-Turnier Obmann Martin Herndlbauer (2. von links). Es gratulieren von links nach rechts LA Bgm Christoph Kainz, Prok. Christian Degelsegger von der Sparkass Baden und Roman Schützl.

 

Besonderer Clou sind die Pokale in Form von Weinflaschen gefüllt mit der im kleinen Eichenfass ausgebauten Cuvée "Rondo" aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Zweigelt vom Weingut "Zum Goaßbuam". Chef Roman Schützl ("der Koch vom Goaßbuam") ließ es sich nicht nehmen und überreichte die edlen Tropfen den Gewinnern persönlich.

Im B-Turnier gewinnt Thomas Posch mit einem überlegenen Start-Ziel-Sieg. Er stand schon vor der 5. Runde als Sieger fest. Zweiter wird Manfred Thurner.

 

Obmann Martin Herndlbauer verkündete den Termin für das nächste Jahr: das GenussMeilen-Turnier wird vom 1. bis 5. September 2021 in der letzten Ferienwoche stattfinden. Wir würden uns freuen, wenn wir wieder so zahlreiche Gäste (oder noch mehr!) begrüßen dürften.

 

Für den gleich vierfach geteilten dritten Platz im B-Turnier gibt es wegen der erforderlichen Babyelephanten ein separates Foto! Stefanie Egger, Daniel Weichhart, Christoph Götz und Josef Petz freuen sich.

Im C-Turnier gewinnt Manfred Winkelbauer vom Schachklub Baden vor David Schuster und Carina Hiebner.

 

Die Siegerehrung wurde wie bisher jedes Jahr vom LA Bgm. Christoph Kainz vorgenommen, der die Schachspieler herzlich begrüßte und die von Jahr zu Jahr steigende Teilnehmerzahl erfreut zur Kenntnis nahm.  Der Prokurist der Sparkasse Baden, Christian Degelsegger, zeigte sich ebenfalls erfreut über die rege Teilnahme und machte den Siegerinnen und Siegern seine Aufwartung.

Spannendes Fotofinish im D-Turnier! Bei gleich drei Spielern mit 4 Punkten entscheidet am Ende die Dritt- und Viertwertung. Es gewinnt Sebastian Schlitz aus Gloggnitz vor Christopher Rodax und dem zum Leidwesen der Gastgeber vereinslosen Florian Geismann.

Ein besonderer Dank an den Schachklub Gloggnitz und seinen rührigen Obmann Wolfgang Bauer, der ein quantitiv und qualitativ bärenstarkes Jugendteam nach Pfaffstätten entsendet.