Jahresbericht 2015/16

Bericht SK Baden Saison 2015/16

 

Klubabend

 

In der Saison 2015/16 werden regelmäßig Klubabende im Motel Baden veranstaltet. Etwa alle zwei Wochen (außerhalb der Schulferien) gibt es das Kindertraining mit dem Staatl. Geprüften Sportinstruktor (Schwerpunkt Schach) RS Günter Rier. Wir beteiligen uns auch am Badener Ferienspiel mit zwei Nachmittagsveranstaltungen in den Sommerferien. Bei den am Klubabend veranstalteten Klubmeisterschaften gibt es folgende Sieger:

 

Schach in der Langversion: Dr. Heinz Jünger
Schnellschach: Dr. Christian Ebert
Blitzschach: Dr. Christian Ebert

 

Die Klubmeisterschaft im Chess960 wird mangels Interesse nicht durchgeführt. Zu Weihnachten gibt es ein Weihnachtsturnier, das traditionell in Form eines norwegischen Endspielturniers ausgetragen wird.

 

Mannschafts-Spielbetrieb

 

Baden gewinnt den Cup des Industrieviertels, der traditionell zu Saisonbeginn ausgetragen wird, mit einem Rekordergebnis von 31,5 Punkten aus 32 Schnellpartien. Somit für den NÖ Cup am Saisonende qualifiziert, gewinnt Baden diesen denkbar knapp mit zwei 2:2-Kämpfen nach Berliner Wertung.

 

Da wir mit zwei Teams in der IV-Liga antreten, gibt es in dieser Saison keine 1. Klasse-Mannschaft.

In der IV-Liga  wird das Team von Captain Laslo Horvath Zweiter hinter Meister Kottingbrunn. Das Team um Captain Karl Binder wird Fünfter.

 

In der Landesliga gelingt dem Team von Captain Mag. Peter Stangler die Titelverteidigung. Diese steht bereits vor der vom SK Baden veranstalteten Schlussrunde in Pfaffstätten fest. Entsprechend kann die Siegerehrung vor Rundenbeginn und dadurch vor ungewohnt großem Publikum und mit Politikprominenz zelebriert werden.

In der 2. Bundesliga-Ost erreicht das Team von Dr. Heinz Jünger den 10. Platz von 12 Mannschaften. Unsere erfolgreichen Nachwuchsspieler können hier ihre Kräfte mit Meisterspielern messen und so ihr Schach weiter verbessern.

 

In der Frauen-Bundesliga wird das Team von Captain Denise Trippold Opfer des Schweizer Systems, in dem es in der Schlussrunde gegen den Meister aus Pamhagen gelost wird, und erreicht nur den 11. Platz von 12 Teams.

 

Insgesamt spielten 40 verschiedene Spieler 344 Partien für den SK Baden und erreichten dabei 187,0 Punkte. Bester Badener Spieler wurde Jakob Hofegger mit 16,9 Punkten aus 23,4 Partien (Schnellpartien aus dem IV-Cup werden mit dem Faktor 0,3 gewichtet).

 

Spielabend Donnerstags im Motel Baden 

Jugend ab 18 Uhr

Turniere ab 19:30 Uhr

(Termine jeweils nach Vorankündigung)